Donnerstag, 1. Januar 2009

Frohes Neues...


…wünschen wir Euch allen! Und vielen Dank für die vielen lieben Weihnachts- und Neujahrsgrüße, die ihr uns habt zukommen lassen!

Wir haben hier Silvester bei DEM Event in Kaohsiung verbracht und sind sogar noch bevor die Zufahrtsstraße aufgrund des großen Andranges gesperrt wurde, bei der Dream Mall angekommen. Der standesgemäße Countdown zum Jahreswechsel dauert hier, weil's so viel Spaß macht, 28 Sekunden an... naja, wenigstens haben sie nicht 5 Sekunden vorher aufgehört zu zählen, weil die Zahl "4" ja so'n Pech bringen soll...

Große Erwartungen hatten wir in das Feuerwerk gesetzt, schließlich befinden wir uns hier ja fast im Mutterland aller Knallkörper.

Aber gerade als wir dachten, jetzt geht‘s so richtig los, war‘s auch schon wieder vorbei... auch unsere Freunde waren enttäuscht, haben aber gute Miene zum bösen Spiel gemacht... hihi

Die Show sollte jedoch noch nicht vorbei sein. "Wubai" (dt.: fünfhundert) sollte anschließend nämlich als Hauptakt direkt nach dem Feuerwerk die Menge (angeblich 300.000 Zuschauer) rocken. Es gab eine Mischung aus David Bowie, Rammstein und Eurodance... . Wir waren, im Gegensatz zum Rest des Publikums, nicht besonders angetan. Hier eine kleine Kostprobe, mit unserer Digicam aufgenommen:

video

Wer hätte gedacht, dass es sich hierbei offenbar um einen der größten Rockstars Ost-/Südostasiens handelt... wir sind schon Musik-Banausen! In etwas besserer Qualität gibt´s ihn auf Youtube zu sehen bzw. zu hören, z.B. mit einem (besseren :o) Titel, der aus dem Taiwanischen übersetzt "Made in Taiwan" heißt.

Um 01:15 Uhr war der Spuk auch schon vorbei und wer wollte konnte sich anschließend auf der After-Show-Party noch Taiwan-Rap im Halbplayback auf die Ohren tun... wollten wir aber nicht. Stattdessen sind wir noch in einer Bar an der hiesigen Hafenpromenade (á la Hamburger Landungsbrücken) eingekehrt. Dort gab es auch Live-Musik mit schrägen Midi-Sounds... Während die Band spielte, wurde auf diversen Flachbildschirmen übrigens "Herr der Ringe" gezeigt... und um unseren bisher skurrilsten Silvesterabend abzurunden, gab's in der Bar auch noch ein paar Runden Bingo... nachts um 4 Uhr!

Kommentare:

Armin hat gesagt…

Ihr seid schonmal herzlich für Silvester 2009 eingeladen. Milli war krank, weshalb wir nur mit Familie fondueten. Um etwas Tradition zu pflegen gab es auch Krabbenschibbes und den Rest von letztem Feuerwerk, welches ich jedoch mit Lisa allein zünden musste, da Milli und Jakob hauptsächlich auf der Couch lagen. Jetzt kanns nur noch besser werden. Frohes neues Jahr!
PS: Wir haben im Fernsehen euer Hauptfeuerwerk gesehen, jedenfalls das an dem langen Turm (Wie heißt der noch?).

schingschangschong hat gesagt…

Taipei 101 kann man den Turm nennen...

Euch auch ein frohes Neues, und gute Besserung an die Betreffenden!
Ja, Silvester ohne Schifferklavier ist nix, auch wenn wir hier beste La Paloma-Stimmung in der Hafenbar hatten...

Ragnhild hat gesagt…

Ich weiß nicht, was Ihr da rummosern müßt an einer Michung aus David Bowie, Rammstein und Eurodance - das muss man erst einmal schaffen! Und das Ganze in einer für zuminest meine europäischen Ohren gewöhnungsbedürftigen Sprache gesungen - ich glaube, mit den lustigen Aufblasfreunden mit den Knopfaugen an meiner Seite und einer ordentlichen Dröhnung wäre ICH zumindest auf meine Kosten gekommen, was den Unterhaltungseffekt angeht - und die Einheimischen wahrscheinlich genauso....